Danke, Braunschweig!

Danke, Braunschweig! 60,3 % der Bürgerinnen und Bürger haben sich für die zeitgemäße Modernisierung des EINTRACHT-Stadions entschieden und haben damit das getan, für das wir in den letzten Wochen so vehement gekämpft haben. Mit den Baumaßnahmen an der Haupttribüne wird das Stadion nun endlich komplettiert und dem Verein damit der materielle Grundstein für eine erfolgreiche und wirtschaftlich gesunde Zukunft gelegt. Das war unser Ziel und das haben wir erreicht!

Was bleibt also noch zu sagen? Wir bedanken uns natürlich aufs Herzlichste bei allen Freunden und Förderern der Initiative. Auch wenn es die politischen Gegenspieler zum Teil nicht wahrhaben wollten: Wir haben uns selbst getragen und konnten unseren Wahlkampf nur deshalb so aktiv gestalten, weil wir echte Freunde hatten, die uns in jeglicher Form geholfen und unterstützt haben. Diesen Menschen und Unternehmen gehört der wahre Erfolg, ohne sie hätten wir nicht agieren können und ohne sie wäre die Bürgerentscheidung wohl wirklich zu einem reinen Wahlkampf der Parteien geworden – bei denen wir uns daher auch nicht bedanken, kaum eine Partei hat sich in den letzten Wochen wirklich mit Ruhm bekleckert.

Die „Initiative für ein zeitgemäßes Stadion“ ist also Geschichte, die Menschen, die sie geprägt haben, sind es aber natürlich nicht: Wir werden uns im „Fan-Rat Braunschweig“ weiter für unsere Interessen rund um die Eintracht starkmachen und mit Sicherheit auch weiter von uns hören lassen. Denn eins haben wir durch die Befragung gelernt: Eintracht ist nicht nur ein Name, Eintracht kann man wirklich leben. Und das ist keine Phrase, sondern ein Auftrag!

Advertisements