Kommentare

So kommentieren einige Mitglieder ihren Eintritt in die „Initiative für ein zeitgemäßes Stadion“:
(Namen wurden aus Datenschutzgründen gekürzt!)



M. Winkelm.
„es zählt nur eins hingehen… wählen und mit ja abstimmen…für das stadion.. für die region… für braunschweig“

J. Eppe.
„Ich bin schlicht begeistert von der Initiative!“

M. Hillebr.
„Ihr bzw. Euer Engagement für ein zeitgemäßes Stadion in meiner Heimatstadt beeindruckt mich stark!

Meine Stimme und die meiner stimmberechtigten Familienmitglieder haben Sie / habt Ihr“

B. Rös.
„Wenn Parteien wie Linke, Grüne & BIBS das Geld, statt in Kontraproduktive Plakate, in Schulen stecken würden…
Die Presse wird überschattet von Lügen, daher ist diese Initiative ein enormes Zeichen! Braunschweig wird noch Jahrzehnte auf einen Ausbau warten müssen, wenn jetzt nix passiert!

Pro Stadionausbau!“

Chr. Miel.
„Ich habe erst jetzt entdeckt, dass man bei der Initiative Mitglied werden kann. Unverzeihlich.
Es ist meiner Meinung nach Pflicht für jeden geborenen Braunschweiger für eine ohnehin notwendige Sanierung des Stadions in der Mutterstadt des deutschen Fußballs zu sein.
Ich bin FÜR eine zeitgemäße Modernisierung des besten Werbeträgers Meiner Heimatstadt. Es kann nicht sein, dass dieses wichtige Projekt der Stadtentwicklung den politischen und populistischen Spielchen von Herrn Hoffmanns CDU (wozu überhaupt eine Bürgerbefragung in ausgerechnet dieser Sache?) und den Grünen/Linke/BIBS („Schulspeisung statt VIP-Logen“ – was für ein ideologisch verbrämter Versuch der Volksverdummung!) zum Opfer fällt.
Darum bin ich FÜR DIE STADION-MODERNISIERUNG“

O. Din.
„Ich habe bereits dafür gestimmt, weil „mein“ Braunschweig ein zeitgemäßes Stadion für Sport und Kultur (z.B. Konzerte) braucht.“

N. App.
„Braunschweig als Fußballstadt braucht natürlich ein modernes Stadion!
Darum bin ich für den Ausbau und hoffe, dass sich Braunschweig zu seinem Fußballverein bekennt.“

C. Epp.
Da ich leider am 06.02.2011 nicht mit abstimmen kann,da ich nicht wohnhaft Braunschweig bin, möchte ich auf diesem Wege ausdrücklich bekunden, dass ich für den Stadionausbau bin!

R. Pawl.
Die Stadionmodernisierung ist keine alleinige Entscheidung zugunsten von VIP-Logen, sondern vielmehr eine unabdingbare Notwendigkeit, um die zahlreichen erheblichen Mängel an der städtischen Immobilie zu beheben.
Überdies würde ein zeitgemäßes Stadion nicht nur der Braunschweiger Eintracht sehr dienlich sein, sondern auch vielen anderen Veranstaltungen eine geeignete „Plattform“ zur Verfügung stellen.

Also stimmt mit „JA“, denn diese sehr große Chance auf eine vielseitig zu verwendende moderne „Spielstätte“, die würde bei einem „Nein“ so schnell nicht wieder kommen…

F. Pawl.
Ein sportliches „Glückauf“, nicht nur an die Mitglieder und/oder Fans der Braunschweiger Eintracht, sondern auch an jene, die die Notwendigkeit des Stadionumbaus auf ihre Fahnen geschrieben haben!

Auf meinem blogg.de habe ich mich zwar gegen den m.E. überflüssigen Volksentscheid – hinsichtlich dieser Modernisierungs- und Erweiterungsmaßnahme des Stadions – ausgesprochen, da die politische Entscheidung schon längst mehrheitlich getroffen worden war. Ich halte dieses Vorhaben aber grundsätzlich für absolut notwendig!

Explizite verwahre ich mich gegen Aussagen bestimmter (politisch orientierter) Gruppen, die von mir auf meinem „blogg.de“ in der Vergangenheit getroffene Aussagen aus dem Zusammenhang gerissen haben, um diese somit für ihre eigenen Interessen zu missbrauchen!!!

Von mir wird es am 06.02.11 ein klares „JA“ zur Stadionmodernisierung geben!

Gerhard Glogowski (Ministerpräsident a. D. Niedersachsen)
„ich bin glücklich über diese initiative. die argumentation ist überzeugend und gut.
danke dafür gerhard glogowski“

Wachsm.
„Ein sanierungsbedürftiges Stadion mit der Anmutung eines Betonsilos wird den Gästefans der 2.Liga genau den Provinzeindruck vermitteln, den Braunschweig nicht verdient. Ein attraktives Stadion dient der Imageverbesserung Braunschweigs und das ist nicht in Euro und Cent zu beziffern.
Es wäre schade und geradezu peinlich, wenn einige Provinzpolitiker es schaffen würden, mit einer überzogenen Gegenkampagne die Meinung der Bürger zum Stadionausbau negativ zu beeinflussen.“

M. Hesk.-Ne.
„… auf jeden Fall PRO Stadion-Ausbau.
Die Bilder geben es wieder, es herrschen keine
zeitgemäßen Zustände.“

E. Kirch.
„Überall in jedem kleinen Dorf in Deutschland wird eine Arena gebaut, nur nicht bei der Tradition schlechthin, wo zu jedem Heimspiel ca 15.000 Leute kommen.
Also bitte: ANFANGEN“

A. Elsn.
„Ich freue mich auf ein modernes Stadion in BS und die Möglichkeit auch Sportveranstaltungen von auswärts in BS besuchen zu können.“

W.-R. Fries.
„Eine Stadt wie Braunschweig muss in ihrer Begeisterung zum Sport das auch nach außen repräsentieren.
Es gibt nur eine Antwort AUSBAUEN!
alle Braunschweiger überzeugen zum AUSBAU!“

R. Ebe.
„Auch als zurzeit nicht in Braunschweig wohnender beschäftigt mich das Thema. Die Bürgerbefragung an sich ist nach schon beschlossenem Ausbau eine unglaubliche Profilierungsaktion der Parteien. Grade die polemische Argumentation der Linken und Bibs ist erschreckend und ich hoffe, dass sich viele Stimmberechtigte ausgiebig Informieren und damit den richtigen Entschluss fassen können.“

Kl. Wred.
„Gute Idee mit der Initiative ! Schade, dass ich als Auswärtiger nicht mit abstimmen kann.“

F. Hüb.
„Die weitere Modernisierung ist dringend erforderlich, nach der gelungenen Nord-Kurve, muss das Stadion weiter saniert werden, wie man auf den Bildern der Argumente sehr gut erkennen kann. Als Eintrachtfan wird es für die Eintracht und die große Anzahl an Fans Zeit ein würdiges Stadion zu erhalten. Aber auch für die Leichtathleten und die Anderen am Stadion interessierten wird die Sanierung notwendig.“

A. Künst.
„Als ich 1999 nach Braunschweig kam, kannte ich nur Oberligisten mit ein paar 100 Fans. Seit mein Sohn 3 Jahre alt ist, gehen wir regelmäßig ins Stadion und die ganze Familie (Frau, Mann, Junge 11, und Tochter 3) sind EINTRACHT-Fans. Ich werde eine Situation nicht vergessen, wir waren beim „Heimspiel“ gegen Vfl Wolfsburg II und deren Erste dümpelte noch auf einem Abstiegsplatz, als mich mein Sohn fragte: „Warum haben die so ein schönes Stadion und wir nicht, obwohl wir doch viel mehr Fans haben???“ Ein Kommentar von mir ist dazu wohl nicht nötig!“

R. Rod.
„Allein die Tatsache, dass Wolfsburg, Hannover und Madgeburg über moderne, zeitgemäße Stadien verfügen – völlig abgesehen von der Ligazugehörigkeit – sollte für das selbst ernannte Oberzentrum Braunschweig Scham und Verpflichtung zugleich sein, dieser Modernisierung JETZT zuzustimmen.

Die Politik hat längst ihre populistischen Absichten und ihre Feigheit gezeigt oder macht sich mit ihren Aufrechnungen für angebliche Belange der Kinder lächerlich.

Wenn dann die Entscheidung dem Bürger schon überlassen wird, dann muss dieser Bürger JA sagen bei der Bürgerbefragung.

Ich hing schon in den Pappeln in den 60er Jahren und stehe noch immer in der Kurve und schäme mich als alter Braunschweiger für den Zustand dieses ehrwürdigen Stadions.“

M. Klag.
„Wenn man konkurrenzfähig bleiben möchte, ist die Modernisierung ein absolutes MUSS, von den sanitären Anlagen mal ganz abgesehen… 1895% PRO Stadion-Modernisierung!“

Familie Weis.
„Wir möchten auch weiterhin zu jedem Heimspiel der Eintracht mit mehreren Familienmitgliedern aus Bremen anreisen. Allein der Zustand der Toiletten (Südkurve) schreckt doch erheblich ab.“

G. Geff.
„Eine Stadt wie Braunschweig benötigt ein modernes Stadion, damit die Stadt Braunschweig wieder wettbewerbsfähig wird, was z.b. auch Konzerte angeht.

Wenn ich mir die Bilder vom aktuellen Zustand vom VIP-Zelt und der Haupttribüne anschaue, bekomme ich einfach nur das Grauen. Das in diesem Stadion übehaupt noch ein Fußballspiel ausgetragen werden darf, kommt einem Wunder gleich.
Ich will Spiele der Eintracht hier in Braunschweig sehen und nicht in Wolfsburg oder gar in Hannover, weil wir aufgrund der gravierenden Mängel im Stadion keine Lizenz vom DFB/DFL mehr erhalten.
Weiterhin möchte ich auch, dass regelmäßig Meisterschaften der Leichtathletik hier in unserer Stadt ausgetragen werden. Genauso sieht es mit den Footballern (aktuell die Braunschweig Lions) aus.
Auch Konzerte könnte es hier mehr geben. Ich denke da nur an 2009 mit dem Festival „Braunschweig Rockt“, welches mit 20.000 Konzertbesuchern ein voller Erfolg war.

Jede Veranstaltung (Leichathletik, Fußball, Football, Konzerte oder sonstiges) sind WERBUNG für die, nein UNSERE Stadt Braunschweig!“

M. Epp.
„Da mir ca. 200 m zur Stadtgrenze fehlen, darf ich bei der Bürgerbefragung leider nicht mitvoten. Ich unterstütze aber alle Aktivitäten, um die Braunschweiger Bürger von der Notwendigkeit des Stadionausbaus zu überzeugen.

Ihr macht einen tollen Job! Weiter so!“

M. Wittf.
„Schlimm genug, dass es überhaupt zu einer Bürgerbefragung kommt, da der Rat die Modernisierung schon längst beschlossen hatte. Aber das zeigt mal wieder, was Ratsbeschlüsse wert sind. Die ganzen fadenscheinigen Gegenargumente gehen dazu auch noch auf keine Kuhhaut. Darum „JA“ ankreuzen!“

D. Hartu.
„Als Exil-Löwe reise ich zu fast jedem Heimspiel (DK)aus Hamburg an, kann aber leider nicht mitstimmen. Wenn ich sehe, wie jetzt Hamburg die zweite Hochglanz-Arena bekommt und was andere Städte machen bzw planen ist ein zeitgemäßer Ausbau unseres Tempels überfällig und hat mit Luxus nichts zu tun. Mit einer Haupttribüne und Toiletten aus den 70ger Jahren kann man im Profifußball anno 2011 nicht mehr existieren. Und das gilt nicht „nur“ für Fußball.“

J. Kru.
„Der Umbau ist ein Muss. Ich finde es toll, wie ihr euch engagiert. Ich bin dabei.“

E.-H. Wietf.
„Alle Braunschweiger, die ein wenig mitdenken und etwas Sinnvolles für ihre Stadt tun wollen, sollten deshalb unbedingt mit Ja stimmen!“

I. Eilh.
„Ein klares JA zur Stadion-Modernisierung. Wenn diese nicht jetzt kommt – werden trotzdem Kosten in Millionenhöhe der Stadt entstehen. Hierbei wird wieder von Jahr zu Jahr nur das nötigste renoviert. Auf Dauer wird das meist nicht günstiger. Wenn in Braunschweig Leistungssport weiter laufen soll – dann darf Braunschweig nicht die Grundlage verlieren. Zuviel andere Städte machen es gerade vor (Essen, Offenbach, Kassel) bzw. haben schon aufgerüstet (Magdeburg, Dresden, usw.).“

L. Hytr.
„Ich finde eine Stadionmodernisierung ist schon längst fällig, ganz davon ab sollte man sich die Nachbardörfer Hannover, Wolfsburg mal angucken.“

Th. Mar.
„Die gesamte Aktion nervt mich, warum jetzt bei einer bereits beschlossenen Sache einen Bürgerentscheid???

Was Eintracht für die Stadt bedeutet ist regelmäßig zu sehen, zudem hat sich auch der Verein sehr positiv und zukunftsorientiert entwickelt. Vom eigenen finanziellen Anteil an der Stadionmodernisierung ganz zu schweigen….

Ebenso sehe ich eine Spirale auf die Bürger zukommen, wenn das Stadion nicht modernisiert wird. Werden wir dann mit immer neuen Bürgerentscheiden behelligt, die irgendwann nicht mehr einer ehrlichen Meinung unterliegen, sondern aus Polemik und Frust einfach nur mit „Dagegen!“ abgestimmt werden?“

N. Krm.
„Als Exilbraunschweiger kann ich leider nicht zu einem positiven Ergebnis dieser überflüssigen Bürgerbefragung beitragen. Ich drücke allen hier Beteiligten die Daumen, dass ihre Arbeit Früchte trägt und der Stadionausbau planmäßig umgesetzt wird!“

Chr. Sko.
„Ich bin für die Modernisierung weil ich meiner Heimatstadt ein zeitgemässes Stadion gönne.“

D. Sieg.
„Es ist hier eigentlich alles gesagt worden, was gesagt werden musste. Die Pro Argumente erschlagen einen ja förmlich. Stillstand bedeutet Rückschritt, was uns auf Jahre hin weiter zurück werfen würde. Seien wir stolz darauf, dass wir noch in einem Stadion spielen dürfen und nicht in einer Arena, einem Park oder sonstigem Auswuchs unserer Zeit. Verbinden wir Tradition mit Moderne und schaffen wir einen Ort, an dem man sich an vergangene Erfolge erinnern kann und auch in Zukunft noch gemeinsame Triumphe generationsübergreifend feiern kann.“

M. Carot.
„Nicht nur als langjähriger Eintracht-Fan bin selbstverständlich für eine Modernisierung unseres ‚Tempels‘, sondern vielmehr und hauptsächlich als verantwortungsvoller Familienvater. Gerade die hygienischen Verhältnisse sind im Eintracht-Stadion derzeit teilweise katastrophal! Durch das stetig zunehmende Zuschaueraufkommmen sind die Kapazitäten und vorallem die Zustände einfach nicht mehr zeitgemäß und tragbar! Es fällt schwer einem 5 jährigen zu erklären, warum die Toiletten in einen dermaßen üblen Zustand sind und er teilweise bis zu 10. Minuten anstehen muss, um endlich sein Geschäft erledigen zu können…

Dies ist natürlich nur ein Grund der für ein PRO spricht, desweiteren gibt es sicherlich noch etliche andere Aspekte die für ein DAFÜR sprechen…

In diesem Sinne. Für Braunschweig und die EINTRACHT ein PRO für die Modernisierung…“

M. Opper.
„Braunschweig benötigt dringend ein zukunftsfähiges Stadion.
Wer sich mit dem Ist-Zustand des aktuellen Stadions befasst, muß erkennen, das es sich um eine alte, verbrauchte Immobilie handelt.
Für die Modernisierung sollten alle Nutzer des Stadions stimmen und nicht „nur“ die Eintracht-Fussball-Anhänger, sondern auch Leichtathleten (siehe Bewerbungen für die Ausrichtungen nat.,sowie intern. Meisterschaften), die Lions, sowie zahlreiche Konzertveranstalter sollten jetzt Engagement zeigen und nicht hinterher bedauern das nichts modernisiert wird!“

J. Nothm.
„Pro Stadion, da sonst auf Jahre keine Sanierung des Stadions in Sicht ist.“

Her. Hilb.
„Eindeutig für die Modernisierung“

Th. Lan.
„Attraktive Veranstaltungen erfordern ein attraktives Umfeld. Die Zukunftsfähigkeit dieses Veranstaltungsortes muss einfach gesichert sein.“

E. Eff.
„Wenn nicht jetzt wann dann ?
Hoffe, dass meine Heimatstadt und deren Bürger mich nicht enttäuschen!“

J. Kausch.
„Danke an die Initiatoren dieser Initiative! Nur so und mit der Wahl am 06.02. kann man zeigen, was die Bürger Braunschweigs denken! Pro Stadion-Modernisierung!“

D. Borch.
„Braunschweig braucht ein modernes Stadion! Nicht nur für die Aaantracht oder die Lions, sondern auch um als Stadt konkurenzfähig zu bleiben und auch mal große Musiker in unser schönes Städtchen im Mittelpunkt der Erde zu ziehen! Nicht zu vergessen die Bewerbung um die Leichtathletik-EM, welche internationales Interesse für die Stadt wecken würde!“

Chr. Dan.
„Die weitere Modernisierung des Eintrachtstadions ist wichtig für die Zukunft der Braunschweiger Region!“

Kl. Bach. (Mitglied des Landtags)
„Es geht beim Ausbau unseres Stadions nicht um das gegenseitige Ausspielen der einen oder anderen möglichen Investition, sondern es geht tatsächlich um ein multifunktional nutzbares Stadion in unserer Stadt. Braunschweig hinkt an dieser Stelle vergleichbaren Kommunen hinterher!“

B. Haberl.
„Moin moin! Ich wohne zwar im Harz, aber bin die meiste zeit in BS und von da her kann ich die aktuelle Situation doch sehr gut ein schätzen! Und ich finde es ist Zeit, dass sich was bewegt der Nordkurvenausbau war ein guter Anfang, aber man sollte sich nie mit dem zufrieden geben was man hat! Und ich finde, um wieder eine rolle bei den großen mitspielen zu können, ist der nächste Schritt längst überfällig!! Stadion-Modernisierung JETZT!“

M. Kra.
„Bitte sagt ‚JA‘ zum Ausbau, ich kann selber leider nicht wählen gehen…“

N. Blum.
„Eintracht Braunschweig ist für die Stadt der beste Werbeträger darum braucht Braunschweig auch ein angemessenes Stadion das mindestens  Zweitligareif sein sollte. Es ist an der Zeit das etwas getan wird für die Fans und für den Kultverein Eintracht Braunschweig. Darum Stadionausbau und klotzen nicht kleckern.
Fan seit 40 Jahren“

L. Köpp.
„Leider darf ich nicht abstimmen. Als gebürtiger Braunschweiger und Dauergast im Eintracht-Stadion frage ich mich aber seit Jahren, wie lange der Dornröschenschlaf hier noch dauern soll. Seit Winter 2007 – mit der Installation des neuen Präsidiums – geht es mit dem Verein stetig aufwärts. Beim BTSV wird sportlich und wirtschaftlich zum ersten Mal seit gefühlten 50 Jahren wieder seriös gearbeitet. Es ist jetzt an der Zeit, die Aufbruchstimmung, die sogar bis vor die Tore Bremens zu spüren ist, zu nutzen und endlich das Stadion auf einen modernen Stand nach dem Entwurf des Architektenbüros zu bringen.“

S. Linde.
„Wer nur auf die kurzfristige Zukunft blickt u. mit Kita/Schulen usw. argumentiert, blickt zu kurz u. sollte zum Optiker gehen. Diese mehr als nötige Modernisierung ist ein Schritt der nicht nur der Eintracht zu Gute kommt, sondern in erster Linie der gesamten Stadt u. seiner Bürger. Gerade im sozialen Bereich!
Jeder Bürger hat die Pflicht mit „ja“ zu stimmen-es gibt keine logische Alternative dieses nicht zu tun.
Pro Stadionmodernisierung – Für ein attraktiveres Braunschweig! Für alle Braunschweiger!“

J. Neum.
„Pro Stadion-Modernisierung!“

I. Grim.
„Ich stehe voll und ganz hinter dem Stadionausbau.“

M. Box.
„Ich denke, dass man die Wahrheit über ein Projekt auf den Tisch bringen sollte, wenn man die Bürger darüber entscheiden lassen möchte.
Aber was hier von Seiten der Opposition für Falschinformationen unter die Leute gebracht werden zeigt einmal mehr, dass politische Entscheidungsfindungen nur zur eigenen Profilierung genutzt werden.
Wenn ein Spaßbad gebaut werden soll, um dem Schwimmbad in WOB Besucher abspenstig zu machen…
Wenn eine Schlossfassade rekonstruiert wird, um einen Konsumtempel dahinter zu eröffnen und so mehr Besucher nach Braunschweig gelockt werden sollen…
…dann kann auch das Stadion modernisiert werden. Denn es geht, wie auf dieser Seite und in vielen Foren beschrieben, nicht um den „reinen“ Ausbau der Logen. Wenn das Stadion nicht modernisiert wird, kann man auch keine Zuschauer aus benachbarten Stadion nach Braunschweig locken!
Pro Stadion-Modernisierung! Pro Braunschweig!“

S. End.
„Das Stadion gehört doch der Stadt, also was soll das Ganze? Schneiden sich doch ins eigene Fleisch.
Und eigentlich ist das schon beschlossen (Unterschriftsreif) die Stadt macht sich hier doch selber lächerlich.“

D. Schap.
„Vernachlässigt die Stadt jetzt Ihre Immobilie Stadion, wird sie in ein paar Jahren vor dem gleichen Deseaster stehen wie bei vielen Schulen.
Rechtzeitige Sanierungen und Modernisierungen sichern das Eigentum der Bürger!“

P. Suma.
„Die Stadion-Modernisierung ist nötig, damit Braunschweig wieder wettbewerbsfähig wird, und auch z.b die „großen“-Konzerte, wieder zurück nach Braunschweig kommen. In den letzten Jahre, verrotet das Stadion und es wird nur das Nötigste gemacht. Ich denke, wenn man will, dass Braunschweig wieder „Konkurenzfähig“ wird, ist eine Abstimmung mit JA! unumgehbar.

6.2.11 ALLE ZUR WAHL!“

Th. Ahlg.
„Es wird Zeit, endlich etwas zu tun!!!“

R. Pell.
„Damit BS weiter konkurenzfähig bleibt!“

J. Kleine.
„Braunschweiger pro Stadion-Modernisierung!“

J. Weidenh.
„Umbau sofort, ohne wenn und aber!“

G. Schm.
„Ich finde diese Aktion eine ganz tolle Sache und wünsche viel Erfolg. Da ich leider nicht mit abstimmen kann, möchte ich hiermit meine Solidarität zeigen.(Fan seit 38 Jahren)“

M. Maiw.
„Für die Stadion-Modernisierung!“

D. Lau.
„Für die Modernisierung! Für Eintrachtfans längst mehr als nötig und für alle anderen Bürger die Chance, ihre Stadt aufzuwerten! Es geht um viel mehr als Logen!“

Th. Kittel.
„Eine Modernisierung des Eintracht – Stadions ist mehr als überfällig! Wer mit Nein stimmt, muss sich darüber im klaren sein, dass er ggf. auch gegen die Entstehung von Arbeitsplätzen, gegen den Erhalt von Arbeitsplätzen, gegen soziale Begegnungsstätten und gegen eine verbesserte Infrastruktur stimmt.
Ein solcher ‚Stadionumbau‘ inkl. zeitgem. Logen kann im Nachhinein zum Selbstläufer werden und sich quasi somit refinanzieren.
Leider darf ich als Hildesheimer meine Stimme nicht abgeben. Aber ganz Hildesheim drückt ganz doll die Daumen. Also liebe Braunschweiger Jungs und Mädels, bitte mit JA stimmen!“

M. Tosp.
„Ich bin für eine Modernisierung und hoffe das unser Stadion nicht sein Oldschool-Charme verliert.“

J. Heinem.
„Stadion-Modernisierung ist ein dringendes Muss für das Oberzentrum Braunschweig“

O. Bran.
„Klasse Initative, ich bin für die Modernisierung“

M. Wald…
„Die Modernisierung ist notwendig um ein, langfristig, konkurenzfähiges Stadion in Braunschweig zu haben. Zudem wurde die Modernisierung schon lange von den Politikern versprochen. Anstatt jetzt diesen Firlefanz zu veranstalten sollen sie zu ihrem Wort stehen und das städtische Stadion modernisieren – für die Stadt Braunschweig“

Chr. Fran…
„Wunderbare Initiative. Ich unterstütze das Projekt 100 %“

S. Dä…
„Pro Modernisierung! Für Braunschweig! Für uns alle!“

L. Mark…
„Ich bin eindeutig für den Stadionausbau! … Ich finde es auch gut, dass hier bei den FAQ gut auf die kontraproduktive Argumentation und Meinungsmache von tendenziell opositionellen Parteien eingegangen wird. Wir können nur von einem schönen und effizient verpachteten und vermieteten Stadion profitieren.“

D. Wall…
„Alles andere als ein zeitgemäßes Stadion wäre eine Schande für die Stadt Braunschweig!“

H. Alb…
„Ich bin grundsätzlich für einen zeitgemäßen Umbau des Eintracht-Stadions, wobei man bei stetig steigenden Zuschauerzahlen aller Nutzer darauf achten muss die Kapazität nicht zu verringern,sondern eher zu erhöhen, um auch zukünftigen Veranstaltungen jetzt schon gerecht zu werden.“

C. Weis…
„wer mit nein stimmt, ist kein braunschweiger“

F. Wal…
„Ich halte den geplanten Umbau und die Sanierung der Haupttribüne einschließlich Schaffung sog. Logen für zwingend erforderlich. Aus meiner Sicht muss die Stadt ihre Immobilie pflegen und verbessern, um den Wert zu erhalten. Durch die Werterhaltung und Aufbesserung durch Schaffung von Buisenessbereichen (Logen) wird die Basis geschaffen, für eine bessere Vermarktung der Immobilie. Das Stadion wird ja nicht nur von Eintracht genutzt. Natürlich ist Eintracht derzeit der Hauptnutzer und wird davon profitieren. Aber auch die Stadt wird profitieren, wenn sich Eintracht weiter sportlich entwickelt. Die Investition in die geplanten Maßnahmen wird sich über kurz oder lang auszahlen oder anders gesagt: Wird die geplante Maßnahme nicht durchgeführt, schießt die Stadt ein klassisches Eigentor.“

A. Rüsch…
„Bürger Braunschweigs! Eure Entscheidung wird Konsequenzen haben, die weit über die Stadtgrenzen Braunschweigs gehen werden. Niemand wird sozial durch diesen Stadionausbau benachteiligt. Allein der Ausbau sichert Arbeitsplätze z.B. in der Baubranche und Gastronomie. Dadurch werden Steuergelder direkt als Gewerbesteuer in die Stadtkasse zurückfliessen. Ob positiv oder negativ habt nur Ihr in der Hand!! Die Stadt, die Bürger, Eintracht Braunschweig und deren Fans, die es wirklich in allen Teilen Deutschlands gibt, werden davon profitieren.“

D. Klescz…
„Unser Stadion an der Hamburger Straße hat Geschichte geschrieben. Jeder Fußballfan in Deutschland kennt die Adresse. Viele Braunschweiger haben, der eine häufiger, der andere seltener, hier spannende Spiele gesehen, bei Konzerten migetanzt oder selbst dort einmal Sport getrieben. Es gehört zu den großen Kristallisationspunkten der Stadt. Mit der Modernisierung wird gerade dieser Faktor des Stadions gefördert,- über die Spieltage hinaus. Daher klar ‚JA‘ „

Th. Jun…
„Ein riesengroßes ‚Dankeschön‘ an die Initiatoren dieser Initiative sowie viel Erfolg beim Erreichen des Ziels ‚Stadionmodernisierung‘ „

M. Kaus…
„Jawoll!“

J. Remm…
„Der Stadionausbau in der vorgeschlagenen Form ist zwingend notwendig und muss JETZT realisiert werden!“

A. Wies…
„Bin dabei“

M. Ma…
„Als Auswärtiger kann ich bekanntlich ja nicht am Bürgervotum teilnehmen. Aber im Braunschweiger Familien und Bekanntenkreis werde ich natürlich entsprechend Werbung dafür betreiben und diese Seite mit den sehr guten Argumenten und dazugehörigen Fragen und Antworten publik machen.“

C. Geiss…
„Es ist an der Zeit!“

M. Nant…
„ein muss für den sportstandort braunschweig“